Vinaora Nivo Slider

Schloss Egeskov

Egeskov heißt Eichenwald und das prachtvolle Schloss Egekov wurde im Süden der Insel Fünen auf Eichenpfählen, die in den See gerammt wurden, von Frants Brockenhuus erbaut. Die Überlieferung besagt, dass dabei ein ganzer Eichenwald abgeholzt wurde. Egeskov ist eine eindrucksvolle Wasserburg und ihr Bau wurde im Jahr 1554 vollendet. Das im Stil der niederländischen Renaissance erbaute Schloss misst 18 x 38 Meter. Geschichten erzählen, dass das Anwesen so viele Fenster wie Tage im Jahr (wirklich sind es 200), Türen wie Wochen im Jahr (wirklich sind es 171) und Schornsteine wie Monate im Jahr hat. Bereits seit dem Jahr 1882 ist die Wasserburg im Privatbesitz der Grafen Ahlefeldt-Laurvig-Bille. Glücklicherweise ermöglichen diese den Besuchern den Zugang zu großen Teilen des Schlosses, den in den Wirtschaftsräumen errichteten Museen und einen der 12 schönsten Parks der Welt. Das Schloss hat 66 Zimmer und 6 Badezimmer. Die maximale Deckenhöhe im Schloss beträgt 20 Meter, der Wallgraben ist bis zu 5 Meter tief.

Die zauberhafte Parkanlage mit 14 Hektar Größe liegt rund um den idyllisch gelegenen See. Aus ihm ragen direkt die Mauern des Schlosses heraus. Fachwerkhäuser aus dem Jahr 1405 umrahmen das Schloss. In den Remisen und umgebauten Wirtschaftsräumen findet man 8000 qm² Ausstellungsfläche mit einem Kaufmannsmuseum, einem einzigartigen Puppenhaus, einer alten Schmiede mit Handwerksmuseum, einem Motorradmuseum, dem Falckmuseum und einem faszinierenden Oldtimermuseum mit 530 Exponaten (Flugzeuge, Motorräder, Autos etc.). Das Schloss ist ein herrliches Ausflugsziel für Familien, mit all den Geheimtreppen, Pechnasen, Schießscharten, der Zugbrücke und den Labyrinthen. Zwischen der Doppelmauer wurde sogar ein Brunnen angelegt, damit eine Belagerung der Festung problemlos überstanden werden konnte. In den Parkanlagen gibt es vier unterschiedliche Labyrinthe (eines ist aus Bambus), einen alten Spielplatz mit tollen Spielgeräten und für Abenteuerlustige ein „Tree Top Walking“. In 10 bis 15 Metern Höhe können Kletterfreunde 100 Meter in den Baumkronen zurücklegen.

In den traumhaften Parkanlagen, die zu den 12 schönsten Schlossgärten der Welt zählen, findet man bis zu 270 Jahre alte Hecken, die zum Teil bis zu 8 Meter hoch sind. Die Besucher werden verzaubert von herrlichen Fuchsiengärten mit 1.538 verschiedenen Sorten. Man kann einen wunderschönen stilechten Renaissancegarten besichtigen, durch einen traumhaften Barockgarten spazieren, die weltweit bekannte Rosenzucht der Gräfin bestaunen und den berühmten Kräutergarten erkunden. Auch Buchsbäume, die kunstvoll beschnitten wurden, sorgen für ein wundervolles Naturerlebnis. Fünen hat eine wundervolle und reizvolle Landschaft. In dem idyllisch gelegenen Schloss kann man die Jagdstube des Grafen besichtigen, ebenso das gelbe Zimmer mit Möbeln aus der Zeit von Louis XIV. Der Rittersaal befindet sich heute wieder im ursprünglichen Zustand. Die Rigborgstube beherbergt das einzigartige Puppenhaus, den Titania-Palast, den Sir Neviles (Maler und Offizier) für seine Tochter innerhalb von 15 Jahren mit 3000 Teilen und einer Handwerkerschar erbaute. Auch die wilhelminische Stube, das Turmzimmer, die Admiralsstube und das Musikzimmer sind für die Öffentlichkeit freigegeben.

Wie es sich für ein stilechtes Schloss gehört gibt es natürlich auch auf Egeskov eine Legende. Unterhalb des Turmdachs befindet sich der hölzerne Mann. Die Überlieferung besagt, dass bei Entfernung dieser Figur das Schloss zur Weihnachtszeit im Meer versinken wird. Ebenso gab es eine tragische Begebenheit in der Rigborgstube Ende des 16. Jahrhunderts. 5 Jahre sperrte Laurids Brockenhuus, der Erbauer der Festung, seine Tochter Rigborg in dem Zimmer ein, da sie ein uneheliches Kind geboren hatte. Erst bei seinem Tod wurde sie befreit. Um all die faszinierenden Sehenswürdigkeiten des Schlosses Egeskov besichtigen zu können, sollte man durchaus mehrere Tage einplanen.

Booking.com

Anzeigen