Vinaora Nivo Slider

Leben und Urlaub in Kopenhagen

Kopenhagen ist die Hauptstadt Dänemarks und liegt im Osten der Insel Zealand. Sie hat 1,5 Millionen Einwohner und ist damit die größte Stadt in Skandinavien. Allerdings wirkt sie kleiner, gemütlicher und ansprechender als viele andere Metropolen der Welt. Heute ist die Verbindung nach Schweden durch die Öresund-Brücke deutlich besser. Die Stadt ist einfach einzigartig und hat einen ganz besonderen Charme. Sie ist bekannt für eine tolle Mischung aus moderner Architektur und historischen Sehenswürdigkeiten. Hochinteressante Kunstgalerien und Museen, wunderschön angelegte Parks, bezaubernde schmale und romantische Gassen, Kanäle und einmalige Kirchen aus dem Barock machen die Stadt zu einem Publikumsmagneten. Hier wird keinem Touristen langweilig, denn es gibt in Kopenhagen für jeden etwas Besonderes zu erleben.

1167 wurde die Stadt gegründet und hat danach stetig an Bedeutung zugenommen. Mit einer besonders tollen Atmosphäre lockt die dänische Metropole Zigtausende von jungen und alten Touristen an. Hier befindet sich die Drehscheibe Skandinaviens und die facettenreiche Hauptstadt Dänemarks bildet das kulturelle Zentrum des Landes. Die bezaubernde Stadt hat ein reizvolles Nachtleben, atemberaubend schöne Sehenswürdigkeiten wie Schloss Amalienburg, das nationalhistorische Museum, die Bibliothek, die kleine Meerjungfrau, die Sternwarte und der Zoo sowie ein starkes Unterhaltungsprogramm mit dem Tivoli, Bakken, einer Freilichtbühne und einem hervorragendem Kulturangebot. Jeden Abend erstrahlt Kopenhagen im faszinierenden Licht von über 100.000 Lichtern – ein einzigartiger Anblick, den man nie vergessen wird.

Dänische kulinarische Köstlichkeiten wie das weltberühmte Smoerrebrod, die heiß geliebten Hot Dogs, der Mandelreis, das Skipperlabskovs und der gern getrunkene Aquavit sorgen für das leibliche Wohl der Kopenhagen-Liebhaber. Kopenhagen ist aus Deutschland recht günstig zu erreichen. Mit dem Flieger kann man viele Billigflüge nutzen oder man reist mit dem Nachtzug an oder per Bus ab Berlin. Das landschaftlich reizvolle Urlaubsland Dänemark ist von drei Seiten vom Meer umgeben. Fünf größere und 400 kleinere Inseln gehören zum Staatsgebiet und bieten unendlich viele Möglichkeiten für erlebnisreiche Abenteuer. Von hier aus kann man tolle Ausflüge nach Frederiksborg, Fredensborg, Strandvejen oder Dyrehavsbakken unternehmen. In Kopenhagen kann man mit der Copenhagen Card die Busse im Nahverkehr und die S-Bahnen kostenlos nutzen und kann 60 Highlights von Kopenhagen frei besichtigen.

Die grüne und sehr umweltbewusste Stadt ist aber auch ideal mit einem der kostenlosen Stadträder zu erkunden. Alles liegt zentral und ist leicht zu erreichen. Wundervolle Bademöglichkeiten, herrliche Strände und bezaubernde Parks bieten Entspannung pur. Den Hirschpark Dyrehaven, das Naherholungsgebiet Amager Faelled oder Kongens Have sind ideal für romantische Spaziergänge oder kurze Fahrradtrips. Ideal ist ein Urlaub in Dänemark in einem der prachtvollen und gemütlichen Ferienhäuser, auch in Kopenhagen. Heute sind diese bereits oft mit Wellnessbereichen, Kaminen und Swimmingpools ausgestattet. Als Selbstversorger kann man herrliche Ferien in der eindrucksvollen Stadt verbringen. Dänemark ist wie alle skandinavischen Länder teuer im Verhältnis zu einem Urlaub in Deutschland. Im letzten Jahr betrug der Unterschied circa 35 Prozent. Es gilt als teuerstes EU-Land. Allerdings kann man, wenn man die Preise vergleicht und in den richtigen Läden einkauft, die Kosten für den Lebensunterhalt während der Ferien im Rahmen halten. Für Urlauber kann es auch sinnvoll sein vor Antritt des Urlaubs ein Vergleich der Kosten von Hotels und Selbstversorgung gegenüberzustellen um zu sehen, ob ein Aufenthalt in einem Hotel oder einer Ferienwohnung kostengünstiger ist.

Besonders beliebt sind die dänischen Backwaren – ein einmaliger Genuss, da achtet niemand auf die Kosten. In Dänemark kann man aber auch bei Aldi oder Netto günstig einkaufen und mit Waren aus den unteren Regalen bares Geld sparen. Viele Selbstversorger nehmen einen großen Teil an Nahrungsmitteln aus Deutschland mit in den Urlaub in Dänemark, vor allem Süßigkeiten und alkoholische Getränke schädigen die Urlaubskasse. Preise vergleichen und Großpackungen nutzen spart viel Geld. An der Westküste sind die Preise höher als an der Ostküste. Auch die Inseln sind etwas teurer für die Selbstversorger. Günstig ist es die frischen Waren am Wegesrand direkt beim Bauern zu kaufen. Nimmt man alle Kosten zusammen aus Nahrungsmitteln, Miete, Anfahrt, Ausflüge, Eintrittsgelder und Essen gehen, dann kann der Urlaub doch noch recht günstig sein. Ein Trost ist, dass Norwegen und Schweden deutlich teurer sind. Ein vielseitiger und unvergesslicher Urlaub in einer der schönsten Städte der Welt ist diesen Geldeinsatz auf jeden Fall wert.

Booking.com

Anzeigen